Faire Bälle für Schüler der Christian Morgenstern Schule

Kategorie: Schulen

Jetzt teilen:

hs-herrsching-cms-baelle-2022

Sie wissen, was Fairtrade bedeutet! Schüler der Christian Morgenstern Schule erhielten von Bildungsreferentin Susanne Krause je einen fairgehandelten Fuß-, Volley- und Handball als Belohnung für die erfolgreiche Teilnahme beim Bälle-Quiz des Eine Welt Netzwerk Bayern e.V.
V.l.: Susanne Krause, Claudia Würfel und Katharina Casper.

Sie hatten beim Bälle-Quiz des Eine-Welt-Netzwerk Bayerns alles richtig gemacht: die (damals!) noch 6. Klasse der Christian Morgenstern Schule Herrsching mit ihrer Lehrerin Claudia Würfel. Acht Fragen beantwortet rund um den Handel mit Produkten, die fair produziert- und gehandelt werden. Als Belohnung überreichte ihnen die Bildungsreferentin der Eine Welt Station der Indienhilfe, Susanne Krause, drei – natürlich fair gehandelte – Bälle. Da die Schüler inzwischen in die 7. Klasse aufgerückt sind und auf drei Klassen verteilt wurden, kommen gleich mehr Klassen in den Genuss dieser bunten Sport- und Spaßgeräte. Nach dem Motto: tauschen ist angesagt!

Werbung


„Was bedeutet Fairtrade“, fragt Susanne Krause in die Runde von Schülern, die sich am Tag der Übergabe im Vorraum versammelt haben. „Die Arbeiter werden richtig bezahlt“ kommt es sofort als Antwort. Und: „Keine Kinderarbeit!“
Die ehemaligen Schüler von der Lehrerin Claudia Würfel haben nicht vergessen, was sie im letzten Jahr zu diesem Thema erfahren haben. Dass sie jetzt dafür noch Bälle bekommen? Umso schöner. Aufgeregt werden die sie einem ersten Test unterworfen und dazu auch von Susanne Krause ermuntert. „Probiert sie aus und berichtet über eure Erfahrungen“, bittet sie die Schüler. Wenn sie sich gut bewähren, entscheidet sich die Schule vielleicht dafür, nur noch Bälle aus dem Fairtrade-Handel zu kaufen. Denn Ziel des „Fairtrade Bälle-Quiz“ vom Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. ist es, möglichst viele weiterführende Schulen in Bayern zum Einsatz von fair gehandelten Bällen zu ermutigen.

Werbung

Die Rektorin Katharina Casper ist dem Vorschlag gegenüber durchaus aufgeschlossen und freut sich schon auf das Feedback ihrer Schüler. Einen Tipp aber hat sie noch, bevor die Schüler wieder losstürmen: „Geht pfleglich damit um, denn je länger sie halten, desto nachhaltiger sind sie!“ Der Rektorin ist es wichtig, dass die Schule weiterhin daran arbeitet, ihre Qualifizierung als Umweltschule zu behalten. Und Susanne Krause bedankt sich an dieser Stelle nochmal ganz herzlich für das großartige Engagement der Christian Morgenstern Schule zugunsten der Arbeit der Indienhilfe. Neben Bildungsarbeit werden hier auch immer wieder neue Aktionen ins Leben gerufen, um diese Organisation tatkräftig mit Spenden zu unterstützen.

Für Sie berichtete Barbara Geiling.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

hs-herrsching-breitbrunn-maibaum-2022

Endlich wieder Maibaum!

Mit Teamwork, Konzentration und Kraft hoben die Männer den Maibaum in Breitbrunn Meter für Meter nach oben – angeleitet von…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü