„Wir brauchen Sie!“

Kategorie: Aktuelles

Jetzt teilen:

hs-herrsching-wasserwacht-2022

„In erster Linie sind wir Rettungsdienst – aber irgendwie müssen wir uns ja auch finanzieren“, sagen Ortsgruppenleiter Felix Schärfl, der stellvertretende technische Leiter Phillip Hildebrandt und der Technische Leiter Leon Gambihler – und sind daher auf der Suche nach Paten, Spendern und neuen Mitgliedern!

Wasserwacht Herrsching sucht Spender, die sie finanziell bei ihrer Arbeit unterstützen

Sie richten gekenterte Boote wieder auf und fischen die Insassen aus dem See. Helfen, in Flaute oder Gestrüpp gestrandete Kiter wieder an Land zu holen. Schwimmer, die ihre Leistung womöglich falsch eingeschätzt haben. Ganz aktuell suchten sie gemeinsam mit der Polizei nach einem vermissten Tretbootfahrer, der inzwischen leider tot geborgen wurde. Das alles und noch mehr leisten die aktiven Mitglieder der Wasserwachten ehrenamtlich und investieren dafür viel ihrer Freizeit. Und dennoch entstehen natürlich Kosten bei dieser so wichtigen Arbeit: Rettungsboote müssen betankt und Schutzausrüstung gekauft werden. Die Pfosten am Steg sind morsch und auch eine neue Pumpe zur Bootsbergung wäre eigentlich notwendig. „Unsere ist ein bisschen schwach auf der Brust“, erklärt Ortsgruppenleiter Felix Schärfl. Da reicht der Druck für so manches untergegangene Boot einfach nicht mehr aus.

Werbung

„Lange Jahre hat eine Firma jedes Jahr die Benzinkosten unserer Boote übernommen“, erzählt der Ortsgruppenleiter. Bis diese Firma jetzt leider gekauft wurde und der neue Inhaber kein Interesse mehr an dieser verlässlichen Unterstützung hat. Denn die Wasserwacht finanziert sich größtenteils aus ihren Mitgliedsbeiträgen und dann noch Spenden, die zwar ungeheuer wertvoll und notwendig, aber in ihrem Umfang eben nicht planbar sind. Auch aus diesem Grund haben die Mitglieder in den vergangenen Wochen eine große Aktion gestartet, um neue Mitglieder oder sehr gerne auch Paten zu finden. „Unsere Idee war es, ob hiesige Firmen oder auch Privatleute Patenschaften für gewisse feste Ausgaben übernehmen können“, erklärt der stellvertretende Technische Leiter Phillip Hildebrandt. So, wie es die Firma mit den Benzinkosten gehandhabt hatte. „Für uns wäre die Planbarkeit ein riesiger Vorteil“, bekräftigt Schärfl. Und würde mehr Sicherheit gewährleisten, die notwendigen Gelder für feste Kosten wie Benzin, TÜV, Wartungen, zu generieren.

Werbung

Eine einzige vollständige Schutzausrüstung kostet ca. 800 Euro. 280 Euro übernimmt der Staat, aber für den Rest müssen die Ortsgruppen aufkommen. Ungefähr 2.000 Euro fallen für Benzin jährlich an, die Rettungswesten müssen regelmäßig geprüft und die Boote gewartet werden. Alles Kosten, die regelmäßig anfallen und vielleicht über eine Patenschaft gedeckelt werden könnten? „Jeder Cent hilft“, betonen die beiden Aktiven der Wasserwacht. „Und besonders regelmäßige Geldquellen würden uns das Planen ungeheuer erleichtern!“
Bislang sind die Mitgliedsbeiträge ihre feste Einnahmequelle. 40 Aktive und ungefähr 200 Fördernde Mitgliedschaften. „Auch hier sind natürlich jederzeit sehr gerne Interessenten willkommen“, betonen die beiden Vorstandsmitglieder der Wasserwacht. Ob im aktiven Dienst, wo viel Gemeinschaft und sinnvolle Tätigkeit alt und jung zusammenschweißt. Oder passiv mit einem frei wählbaren Mitgliedsbeitrag. Der Vorteil: hier ist automatisch eine Auslandsrückholversicherung dabei! Und steuerlich absetzbar natürlich auch.


90-jähriges Jubiläum feiert die Wasserwacht Herrsching in diesem Jahr und blickt auf unzählige erfolgreiche Einsätze zurück. Wer mithelfen möchte, dass dies auch weiterhin so gut funktioniert: gerne beitreten, spenden oder Patenschaften übernehmen. Ob Firma oder Privatperson!

Wer die Wasserwacht Herrsching finanziell unterstützen möchte, kann dies auf folgendem Konto tun:

IBAN DE87 7025 0150 0430 0331 42
BIC BYLADEM1KMS
Verwendungszweck: 33030 Spende WW OG Herrsching
Kontoinhaber BRK Kreisverband Starnberg
Bank Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg

Bitte unbedingt den Verwendungszweck bei der Überweisung angeben. Nur dann kann die Spende korrekt zugeordnet werden.

Für Sie berichtete Barbara Geiling.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

hs-herrsching-behindertenbeirat-2021

Inklusion betrifft uns alle!

Alfred Ploetz und Hans Wannenmacher vom Behindertenbeirat in Herrsching erhoffen sich mit dem Fenster am Rathaus mehr Aufmerksamkeit gegenüber dem…
weiterlesen

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü