Es läuft für die Handballer in Herrsching

Kategorie: Sport

Jetzt teilen:

hs-herrsching-jhv-handball-2022

Der neue/alte Vorstand der großen Handball-Abteilung. V.l.: Erik Fiedler (technischer Leiter), Michael Bischeltsrieder (Kassenwart), Michaela Lindig (Leiterin Marketing), Uli Sigl (2. Vorsitzender), Tina Reich (Abteilungsleiterin) und Günther Börkey (Schiedsrichterobmann). Nicht im Bild die Jugendleiter Max Kielzheimer und Sabine Sender

Neuwahlen des Vorstands, ein Rückblick und der Blick nach vorne waren Themen auf der Jahreshauptversammlung der Handballer. Ein Blick zurück, der positiv stimmt: steigende Mitgliedszahlen, hervorragende Resultate der insgesamt 13 Mannschaften, die im Spielgeschehen mitmischen, zahlreiche Auszeichnungen, ein eigener VW Bus und treue Sponsoren, die all dies ermöglichen. An diesem Abend: eine gut vorbereitete und harmonische Vorstandswahl. Und der Ausblick? All dies und noch viel mehr, könnte man sagen. Denn endlich werden wieder die Jugendfahrt, der Flohmarkt, das Schlossgartenfest u.a. Veranstaltungen stattfinden, die Corona in den beiden letzten Jahren blockiert hatte.

„Schön, dass so viele gekommen sind!“ Abteilungsleiterin Tina Reich blickte strahlend in die Runde der Handballer, Trainer und Sponsoren, die zur Jahreshauptversammlung im ArtHotel gekommen waren. In einem schnellen Ritt ging sie durch die vielen Aktionen und Spielerfolge der vergangenen Saison, die alleine für die Damen in der Landesliga noch nicht abgeschlossen ist: sie kämpfen in der Relegationsrunde um den Klassenerhalt „und machen das richtig gut“, wie Tina Reich betonte. Aber auch alle anderen Mannschaften vertreten die Herrschinger Handballfamilie mit großem Erfolg. So konnten die B-Jungen/Mädchen den Meistertitel ihrer Klasse holen, die A-Jungen machen einen 2. Anlauf in Richtung Jugendbundesliga, die C-Mädchen auf dem 2. Tabellenplatz u.s.w. Alleine bei der E- und F-Jugend wurde alle Turniere abgesagt.

Werbung

Sportlich also läuft es in gewohnter Weise – und wenn auch nicht alle Veranstaltungen stattfinden konnten, so herrschte in der Abteilung bestimmt keine Langeweile. Ein besonderes Highlight dabei: ein eigener VW-Bus! Nachdem sie beim letztjährigen @sternedessports den 1. Platz belegten, überreichte die VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg der Abteilung einen nagelneuen „Bully“.
Der auch gleich einen ganz besonderen Einsatz hatte: in einer großen Hilfsaktion wurden Spenden für Mütter und Kinder an der Polnisch/Ukrainischen Grenze gesammelt und dorthin geliefert. Die Abteilungsleiterin richtete dafür einen herzlichen Dank seitens des Ukrainischen Konsulats in München aus.
Viele der Aktionen liefen unter der Verantwortung von Marketingleiterin Michaela Lindig, der an dieser Stelle ein großer Applaus für ihren Einsatz gezollt wurde. „Ohne Sie“, so betonte Tina Reich, „würde vieles nicht so gut laufen!“ Bevor es dann an die Neuwahlen ging, sprach die Abteilungsleiterin noch eine große Bitte an die Aktiven aus: mehr Freiwillige bei den Schiedsrichtern! Die Suche für den Spielbetrieb verliefe größtenteils sehr schleppend. Nachdem Kassenverwalter Michael Bischeltsrieder den Bericht verlesen hatte, bat er um die – einstimmig angenommene – Entlastung des Vorstands.

hs-herrsching-jhv-handball-2022

Den Verein verlassen wird neben Leon Kühn auch Nadine Rötzer, die lange Jahre als Spielerin, Trainerin, Organisation Schulhandball-Cup, u.a.m. für den Verein eine wertvolle Unterstützung war.

Werbung

Die Wahlleitung übernahm im Folgenden der Geschäftsstellenleiter des TSV, Martin Wirries. Nahezu einstimmig wurden alle bisherigen Vorstände in ihrem Amt bestätigt:
Tina Reich bleibt 1. Abteilungsleiterin und Uli Sigl ihr Stellvertreter. Michaela Lindig behält ihren Posten als Leiterin Marketing und hofft auf Unterstützung, da Leon Kühn Herrsching verlassen wird und nicht mehr in diesem Bereich helfen kann. Einstimmig zum Schiedsrichterobmann wiedergewählt wurde Günther Börkey und technischer Leiter bleibt Erik Fiedler. Als Jugendleiter engagieren sich weiterhin die an diesem Abend nicht anwesenden Max Kielzheimer und Sabine Sender. Michael Bischeltsrieder erklärte sich gerne bereit, weiterhin die Kassenführung zu übernehmen.
Auch wenn es manchmal „rauche“ bei den Vorstandstreffen, wie die frisch wiedergewählte Abteilungsleiterin grinsend bestätigte, freue sie sich sehr auf ihre 2. Amtszeit. „Denn die Handballfamilie ist für mich ein Herzensprojekt!“ Ein Projekt auch, das ohne die große Hilfe der vielen Freiwilligen nicht laufen würde. Und so galt ihr Dank abschließend all jenen, die diesen, so erfolgreichen Betrieb, am Laufen halten.

Für Sie berichtete Barbara Geiling.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü