Förderverein stellt sich neu auf

Kategorie: Vereine

Jetzt teilen:

hs-herrsching-foerderverein-rsh-2021

Viele Eltern engagieren sich ehrenamtlich für die Realschule, ihnen gebührt großer Dank. In der Mitte: Schulleiterin Rita Menzel-Stuck, zweiter von rechts: Konrektor Christian Schmitz

Abschied und Neuwahlen bei der Mitgliederversammlung des Fördervereins der Realschule

Nach einjähriger coronabedingter Verzögerung fand am 14. Juli die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Realschule Herrsching statt. Neben dem Tätigkeitsbericht des Vorstandes, standen vor allem die Neuwahlen auf der Tagesordnung. Alexander Hildebrandt verabschiedete sich nach knapp zehn Jahren von seinem Amt als Erster Vorsitzender, ebenso Claudia Bachmann. Sie war zuletzt Zweite Vorsitzende und Schatzmeisterin und verstärkte den Förderverein insgesamt 14 Jahre lang.

Werbung

Bei seinem Bericht erinnerte Alexander Hildebrandt an seine Anfangszeit im Verein. Als Vater von drei Söhnen, die alle die Herrschinger Realschule besuchten, wurde er eines Tages gefragt, ob er den Förderverein retten wolle: „Ich habe mich sofort angesprochen gefühlt“, sagte er. Seitdem hat er den ersten Vorsitz inne, den er mit der diesjährigen Wahl jedoch abgibt. Doch wer in seine Fußstapfen tritt, ist bislang unklar. Man hoffe, dass bis Anfang des neuen Schuljahres ein geeigneter Kandidat gefunden werde. Auch Claudia Bachmann blickt wehmütig auf ihre Zeit als Zweite Vorsitzende zurück: „Ich fand die Initiative des Vereins immer toll und möchte mich dafür herzlich bedanken.“ Weil ihre Tochter die Schule schon lange abgeschlossen hat, möchte sie sich heuer von ihrem Amt verabschieden. Gewählte Nachfolgerin wird Beate Martinez-Kinader, die zwei Töchter an der Herrschinger Realschule hat. „Ich finde es wichtig, andere Dinge als Lernen zu leben und sich als Schule zu fühlen.“ „Fördern und fordern“ ist ein wesentlicher Bestandteil des Fördervereins. „Wir fördern Maßnahmen an der Schule, sammeln Ideen und konnten viele Projekte umsetzen“, resümierte Alexander Hildebrandt. Als verlässlicher Partner der Schulleitung sichert der Verein die Hausaufgabenbetreuung, den Berufsinfoabend und es gibt eine Sprachenwerkstatt. „Wir pflanzen Ideen ein und bringen sie dauerhaft zum Wachsen.“

Für Sie berichtete Nicole Burk.

Jetzt teilen:

Sie haben eine Frage oder eine Meinung zum Thema? Verfassen Sie gerne einen Kommentar!
Bitte beachten Sie unsere geltenden Kommentar Richtlinien, mit dem Abschicken Ihres Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Das könnte Sie auch interessieren:

Im Blickpunkt:

Zufällig interessant?

Neueste Meldungen:

Werbung

Menü