lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Viel bunte Pracht und treues Engagement: Der Gartenbauverein ehrt seine langjährigen Mitglieder und Preisträger

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 15. Oktober 2018

Ihnen verdankt Herrsching viele blühende Flecken. Kinder der Christian Morgenstern Schule haben mit dem Gartenbauverein einen tollen Garten angelegt und in diesem Herbst eigenen Apfelsaft aus den eigen Äpfeln gepresst. Jugendliche pflanzten mit ihrer Hilfe 5000 Krokusse, über deren Blütenzauber Mensch und Tier sich im nächsten Frühjahr freuen können. Und viele von ihnen schaffen in ihren eigenen Gärten kleine Oasen, die mitunter auch dazu beitragen, der Vielfalt einen Raum zu geben. „Solche engagierten Vereine brauchen wir im Ort" sprach Bürgermeister Christian Schiller dem Gartenbauverein auf der Herbstversammlung seine Anerkennung aus.

Die Verschönerung des Ortsbildes ist laut Satzung die Hauptaufgabe des Gartenbauvereins. Die Aktiven tun dies z.B. durch die Bepflanzung der Blumenkübel, der Beete im Schlossgarten und von anderen geeigneten Flächen. Ein Anreiz für alle Bürger zur Beteiligung aber ist auch jedes Jahr wieder die Ausrichtung des Blumenschmuckwettbewerbs. Hier werden besondere Gärten ausgezeichnet, die von ihren Besitzern mit viel Liebe, Fantasie und auch Arbeit angelegt wurden. Ob winzig klein oder im Großen, ob klar strukturiert oder vermeintlicher Wildwuchs: die 2. Vorsitzende des Vereins, Nathalie Stahl zeigte auf der Versammlung Bilder von den ausgezeichneten Gärten, die ins Auge stachen. Beeindruckend zu sehen, wie unterschiedlich Ideen umgesetzt werden und welche Vielfalt an Pflanzen hier wächst. Nathalie Stahl wies an dieser Stelle auch nochmal darauf hin, wie wichtig diese blühende Vielfalt für die Natur ist, um den Lebensraum für die Insekten zu erhalten. Als Preis für ihre Auszeichnung erhielten die Gewinner der Blumenschmuckwettbewerbs einen Kanister Apfelsaft und selber eingekochte Marmelade aus heimischen Zwetschgen.

Gartenbau 1

Langjährige Mitglieder des Gartenbauvereins und Gewinner des diesjährigen Blumenschmuckwettbewerbs konnten sich gemeinsam mit den Vorsitzenden Justus Hegemann und Nathalie Stahl über Ehrennadeln, Urkunden sowie Saft und selbergemachte Marmeladen freuen

Geehrt aber wurden an diesem Nachmittag auch viele langjährige Mitglieder des Vereins. So erhielten z.B. die Goldene Ehrennadel für 40-jährige Mitgliedschaft, der Altbürgermeister Adolf Wexlberger, sowie Eva Frieß, Hans Frey, Ellen-Rose Rittmayer und Friedrich Strixner. Die Silberne Nadel bekam u.a. Gaby Graf überreicht, die seit 8 Jahren als Kassier im Verein tätig ist. Auch Helmut Hagn konnte sich über dieses Zeichen der Anerkennung freuen, der seit 36 Jahren dabei ist – und davon 9 Jahre im Vorstand aktiv war. Weitere Nadeln in Silber erhielten Kristina Mauerer, Maria Schedelbauer, Helga Ziegelmeier, Anton Rieger und Annemarie Selter. Bronze schließlich gab es noch für Rosa Darchinger, Regina Graff und Hedwig Heckenreiner.
Keine Ehrung, aber starke Worte der Anerkennung und des Dankes kamen auf dieser Versammlung durch die Geschäftsführende des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Starnberg e.V., Ursula Lechner. Sie dankte im Namen des Verbands für die Aktionen zur Verschönerung des Ortes und hob besonders die ausgezeichnete Kinder- und Jugendarbeit des Vereins hervor. „Großartig und selten" wäre dieser Einsatz, in dem z.B. Nathalie Stahl den Kindern der Grundschule lebendigen Anschauungsunterricht in der Natur geboten hätte. Diese Aktion hat den Verband dazu bewogen, Herrsching für den landesweiten Kinder- und Jugendwettbewerb anzumelden.
Zum Ende dieses ehrungsreichen Nachmittags konnten sich die Mitglieder dann noch über einen unterhaltsamen Diavortrag freuen, der sie in die Gegenden entlang des Jakobsweges führte. Landschaften, die sich nicht nur durch blühende Vielfalt auszeichnen, sondern leider auch durch zunehmende Hinterlassenschaften an Müll, wie die Vortragende Christina Birth anschaulich dokumentierte.

Für Sie berichtete Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok