lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Wir brauchen eure Unterstützung! Der Förderverein der Realschule Herrsching sucht dringend neue Mitglieder

Kategorie: Allgemeines Veröffentlicht: 01. Juli 2019

Wie man aus einer Plastikflasche ein ganzes Orchester generieren kann, führte der Musiklehrer Jochen Lutsch eindrucksvoll vor. Ob als Schlagwerk, Trompete, mit Wasser gefüllt oder leer: dank Loop-Technik erschallte da plötzlich ein klangvolles Ensemble durch die Aula der Realschule. Und was es mit dieser Flasche sonst noch auf sich hat, davon erzählte Alexander Hildebrandt im Rahmen dieser Veranstaltung, zu der die Mitglieder des Fördervereins geladen hatten. Ein Förderverein, der für die Schüler schon richtig viel auf die Beine gestellt hat. Der u.a. dafür sorgt, dass diese Plastikflasche immer gut gefüllt sein kann. Aber auch ein Förderverein, der dringend neue Mitglieder braucht.

Sie organisieren die Hausaufgabenbetreuung und sorgten dafür, dass eine Klasse der Realschule ihr selber geschriebenes Buch in den Buchläden sehen durfte. Sie bieten Workshops an und hoben das begehrte Robotik-Seminar aus der Taufe. Sie netzwerken, informieren, ermöglichen Hilfe für Mitglieder der Schulfamilie, die es nötig haben, stiften Instrumente, etc. Sie verwirklichen jedes Jahr wieder den riesigen Berufsschulabend, auf dem sich viele Unternehmen vorstellen und den Schülern einen breitgefächerten Querschnitt an Ausbildungsberufen vorstellen – oder sogar Praktikums- bzw. Ausbildungsplätze vermitteln. Und dem Förderverein ist nicht zuletzt der Trinkwasserbrunnen mit passenden Wasserflaschen zu verdanken, aus dem alle Schüler und Lehrer täglich ihr frisches Wasser zapfen können.

RSH Foerderverein 1

Sie rufen nach Hilfe, denn der Förderverein soll nicht untergehen: Alexander Hildebrandt, Leni Gwinner, Petra Greiner-Senft, Andrea Schreyegg, Marinella Wolf und Schulleiterin Rita Menzel-Stuck hoffen dringend auf neue Gesichter für ihren Verein

Viele Projekte also, die dieser rege Verein hier an der Schule realisiert hat - neben all den anderen Aufgaben, die eine klassische Vereinsarbeit so mit sich bringt.
Aufgaben, die diese kleine Gruppe an engagierten Eltern gerne auf mehr Helfer verteilen würde. „Es wäre schön, wenn sie sich durchringen könnten, mal bei uns vorbeizuschauen", appellierte Alexander Hildebrandt. Ob kreativ oder nicht, ob fit in Steuerangelegenheiten, Website erstellen, Quittungen ausstellen, Kontakte pflegen, bei Veranstaltungen zur Hand gehen u.v.a.m. „Hier gibt es für jeden eine Tätigkeit, die zu ihm passt", ermunterte der langjährige Vorsitzende die Eltern. „Einfach mal vorbeischauen!"
Auch die Schulleiterin Rita Menzel-Stuck sprach die Gäste noch eindringlich an. Sie betonte die Wichtigkeit dieser Einrichtung für die Zusammenarbeit zwischen Lehren, Eltern und Schüler. „Sie bekommen dadurch auch mehr Einblicke in unsere Arbeit" versprach sie – „zum Wohle der Erziehung Ihrer Kinder. Diese Institution darf einfach nicht eingehen"!

Für Sie berichtete Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok