lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Von „gechillten“ Jugendlichen keine Spur: Spiele, Sport und Spaß beim 4. Jugendaktionstag der Herrschinger Jugendförderung e.V.

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 21. Juli 2017

„Zieh mit" ist das Motto des Jugendaktionstages in Herrsching und kräftig ziehen mussten auch die Mitglieder der „Blauen Becher" und von „Die 8". Beide Mannschaften waren punktgleich auf dem 2. Platz gelandet und da hatten Veranstalter Hans-Hermann Weinen und Moderator Christian Becker eine Entscheidung durch Tauziehen vorgeschlagen. Schließlich galt es, die Preise für die erfolgreiche Teilnahme beim Spiel ohne Grenzen am Ende der Veranstaltung zu verteilen und da winkten in diesem Jahr tolle Sachen: einmal Trampolinhalle in München, Kletterhalle Gilching oder Kino. Aber auch für alle anderen Teilnehmer hatte sich die Teilnahme mehr als gelohnt, denn einen riesen Spaß gab es für alle!

„Wir wollen mit dem Jugendaktionstag einfach etwas Niederschwelliges anbieten, wo die Jugendlichen zusammenkommen, miteinander Spaß und Bewegung haben" umreißt Anke Strobl das Ziel der Veranstaltung. Gemeinsam mit Hans-Hermann Weinen und Herrschinger Vereinen organisiert die Gemeinderätin nun bereits zum 4. Mal diesen Tag mit immer neuen Ideen.

Jugendaktionstag 4

Die Zwei stecken hinter dem Jugendaktionstag – sowohl mit der Vorbereitung, als auch voller Überzeugung

In diesem Jahr waren „Spiele ohne Grenzen" angesagt, bei denen die Teilnehmer an 9 Stationen ihre Geschicklichkeit, Sportlichkeit und auch ein bisschen Glück unter Beweis stellen konnten. Ob in der Schubkarre Person mitsamt Wassereimer an die Schenke transportieren, den Pezziball nach Rugby-Methode über die Seitenlinie oder mit verschiedenen Gegenständen seine Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen: hier wurde jeder auf seine Art gefordert und nur im Team kam man gut ins Ziel.

Jugendaktionstag 5

Rugby nach Handballer-Regeln und großem Ball – oder so ähnlich. Auf jeden Fall lustig!

Vorbereitet hatten die Stationen ganz verschiedene Herrschinger Vereine. Ob von sportlicher Seite die Handballer, Volleyballer und Abteilung Wassersport. Die Christian Morgenstern Schule war mit ihrer Sozialpädagogin Monika Nieuwenhuis gekommen, das Schülercoaching und die Indienhilfe. Jugendpfleger Christian Kreilkamp organisierte den großen Stand des Stellwerks, die evangelische Jugend hatte viele Teilnehmer mitgebracht und auch die Wasserwacht stand mit Spiel und Information zur Stelle. Und den Jugendlichen schien es glattweg egal zu sein, von wem die Station betrieben wurde. Sie hatten eine Menge Spaß in ihren nach Zufallsprinzip ausgelosten Teams und versammelten sich am Ende des Nachmittags mit leicht erhitzten Köpfen vor der Bühne, auf der die Band „A Story for Reflection" für Stimmung sorgte.

Jugendaktionstag 1

Eine Menge Spaß und Action hatten diese Jugendlichen beim 4. Jugendaktionstag, den Christian Becker gekonnt locker moderiert – und Anke Strobl und Hans-Hermann Weinen vorbereitet hatten

Für Sie berichtete Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok