lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Viel Spaß und sportlicher Einsatz beim FUNino-Festival des TSV Herrsching: Über 300 Kinder beteiligten sich an diesem spielintensiven Fußballturnier

Kategorie: Kinder / Jugend Veröffentlicht: 06. Mai 2019

„Danke, dass wir kommen durften!" „Es hat uns ganz viel Spaß gemacht!" „Wir würden gerne wiederkommen!" – Die Reaktionen nach dem Turnier waren eindeutig. Riesig viel Spaß hatte es den Teilnehmern gemacht und es gab wohl auch niemanden, der ohne Erfolgserlebnis nach Hause ging. Denn bei diesem Turnier gibt es keine Auswechselspieler, die nicht eingesetzt werden. Es gibt auch keine Spieler, die sich verzagt ganz hinten im Spielfeld einordnen und keine Chance auf ein Tor haben. Hier gelten andere Regeln: bei ca. 5 Spielern pro Mannschaft sind 3 bei der G-Jugend, bzw. 5 bei der älteren F-Jugend auf dem Spielfeld und spielen auf jeweils 2 Tore. Nach jedem Tor wird ein Spieler ausgewechselt und damit sind wirklich alle mit am Ball. Ein Fußballerlebnis, wie man es nicht alle Tage erlebt. Ein Projekt aber, in dem der Verbandsjugendleiter des Bayrischen Fußballverbands, Florian Weißmann, viel Zukunft sieht.

Lange Reihen kleiner Tore stehen auf dem Gelände des Ammerseestadions bereit für die große Schar kleiner Fußballer, die sich für das 1. FUNino-Festival im Freien gemeldet haben. Nach zwei erfolgreichen Hallenturnieren dieser Art, war man dieses Mal zum ersten Mal im Freien unterwegs und hatte neben der G-Jugend auch die F-Jugend angesprochen. Schnell war das Turnier ausgebucht gewesen und der Vereinsvorsitzende und Hauptorganisator Laszlo Pilz stürzte sich mit seinen Helfern in die Vorbereitung. Der engagierte Jugendtrainer steht voll hinter dem Konzept des FUNino, welches das Spielerische in den Vordergrund rückt. „Die Kinder haben durch dieses Konzept viel mehr Ballkontakte" betont auch Verbandsjugendleiter Florian Weißmann. Der Bayrische Fußballverband hat neue Pläne für diese Art von Turnieren ausgearbeitet und Weißmann war gerne der Einladung gefolgt, sich dieses Ereignis in Herrsching anzuschauen.

Funino Fussball 1

FUNino – das etwas andere Fußball-Event: bei zwei Toren pro Mannschaft, die aus gerade mal 3 Spielern besteht kommt jeder Spieler auf zahlreiche Ballkontakte und Torchancen!

„Diese Art zu spielen fördert die Spielintelligenz und holt die jungen Fußballer da ab, wo sie stehen." Zu häufig werden seiner Meinung nach bei anderen Turnieren oder Tabellenspielen schlechtere Spieler gar nicht erst eingewechselt und der Trainer gibt ihnen vor, wie sie zu spielen haben. Bei FUNino soll der Trainer nur die Tore zählen und die Auswechslungen beaufsichtigen. Den Rest sollten die Kinder – eigentlich – unter sich selber ausmachen. Grinsend deutet Weißmann dabei auf einige Coaches, die in diese neue Aufgabenverteilung hörbar erst noch reinwachsen müssen. „Abgeben", „biete dich an", geh schneller ran!" schallt es immer wieder über den Platz. „Das Problem beim Kinderfußball sind die Erwachsenen" meint der Verbandsjugendleiter.
Mit FUNino soll jeder mitgenommen werden „und wenn jemand nicht Fußball spielen kann, dann bringen wir es ihm bei" betont Weißmann. Seit 4 Jahren läuft diese Spielform als Pilotprojekt und in diesem Jahr hat der Fußballverband Richtlinien erarbeitet um damit einen Rahmen festzulegen. Ein „Allheilmittel" sei es sicherlich nicht, doch habe diese Art zu spielen „wahnsinnig viele Vorteile". Häufigere Ballkontakte, Förderung der Spielintelligenz, mehr Erfolgserlebnisse, eine bessere Einbindung aller Mitglieder der Mannschaft und kindgerechteres Trainieren. Florian Weißmann erhofft sich Anstöße von dieser Art von Turnieren. Denn eins ist ihm auch klar: das „wettbewerbsmäßige Trainieren" wird trotzdem im Vordergrund bleiben, denn Punktespiele laufen nun mal nicht nach den FUNino-Regeln ab.

Funino Fussball 4

Am Ende eines FUNino-Festivals ist jede Mannschaft siegreich und die Abteilung Jugendfußball des TSV Herrsching bekam viel Lob für die hervorragende Organisation

Aber Regeln hin oder her – beim Festival in Herrsching hatten alle Spieler und Spielereltern ihren Spaß. Hervorragend organisiert, bestes Wetter und eine gute Stimmung auf den vielen kleinen Plätzen. Der Verein zur Förderung des HerrschingerJugendfußball e.V. hatte am Kiosk alle Hände voll zu tun und konnte sich über einen satten Erlös freuen, mit dem sie die Nachwuchskicker unterstützen wollen.
Und als die Spieler bei der Siegerehrung gefragt wurden, wer denn alles ein Tor geschossen habe, sah man fast alle Hände in die Höhe schnellen. Erfolgserlebnisse gab es viele auf diesem Turnier – und gewonnen hat hier am Ende jede Mannschaft.

Für Sie berichtete Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok