lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Auf nach Innsbruck! Der GCDW hat sich gegen Solingen ins Viertelfinale der Playoffs gespielt

Kategorie: Sport Veröffentlicht: 06. März 2017

Platz 6 auf der Tabelle und damit die direkte Quali für die Playoffs war seit Saisonbeginn ihr erklärtes Ziel gewesen – und an diesem Sonntag den 5. März haben sie es geschafft! Nach dem famosen 3:0 gegen Bühl in der vergangenen Woche machte die Mannschaft des GCDW an ihrem letzten Spieltag in Herrsching die Sache klar: 3:1 gegen Solingen und damit im Rennen um den Deutschen Meister 2017. „Die Sache ist noch nicht zu Ende" ruft Max Hauser ins Publikum – „unser Ziel ist das Halbfinale"!

Tabellensechster Herrsching gegen den Tabellenletzten Solingen Volleys: ein Spiel mit klarer Gewinnansage? „Die Mannschaft hat durch Trainerwechsel und neuen Mittelblocker extrem zugelegt" hatte Trainer Max Hauser vor dem Spiel gewarnt. Und dazu die ungewohnte Spielzeit am Sonntagnachmittag ... ja und es wurde noch einmal knapp in der Nikolaushalle. Nicht richtig, aber doch so, dass die Spannung in der Halle zunehmend stieg. Dem 1:0 (25:22) im ersten Satz folgte ein 1:1 (22:25) im zweiten. Die Solinger spielten unbeschwert auf, während die Herrschinger manchmal ein wenig mit ihren Nerven, dem Block und im Angriff zu kämpfen hatten. Im 3. Satz dann eine klare Dominanz des GCDW. Immer wieder Patrick Steuerwald (am Ende – mal wieder MVP!) mit seinen fiesen direkten Ablegern ins gegnerische Feld, oder Höfer, Strohbach und Tarantino jetzt mit platzierten Angriffen am Block vorbei. 25:15 in nur 21 Minuten machte optimistisch.

GCDW Playoff 3

Er hat inzwischen diesen Platz hier abonniert: Patrick Steuerwald wurde einmal wieder zum MVP gewählt und schreibt mit dieser Häufung Ligageschichte

Doch Solingen wollte es nochmal wissen und hielt im 4. Satz über die erste Hälfte hinweg die Führung. Mit einem As holte Steuerwald den Ausgleich zum 11:11, beide Mannschaften kämpften um jeden Punkt bis Herrsching schließlich doch wieder davonziehen kann. Ein schöner Block zum 24:17 und danach noch ein As von Steuerwald machten den Einzug in die Playoffs schließlich klar.

GCDW Playoff 4

Eine glückliche Mannschaft bedankt sich am Ende bei ihren Fans für die ausdauernde Unterstützung

Jetzt heißt es am 18. März ab nach Frankfurt ins Viertelfinale und dann am 22. März zum „Heimspiel" nach Innsbruck. Die Sondergenehmigung für die Nikolaushalle wurde zwar für weitere drei Jahre verlängert – aber eben nicht für so große Spiele. Der GCDW kennt Innsbruck von diversen Saisonvorbereitungen und verpackt halt ein bisschen Heimspiel-Flair in Busse, die bereitgestellt werden: möglichst viele Fans, den Stadionsprecher, etwas von der Technik und hoffentlich eine bestens aufgelegte Mannschaft, die gegenüber diesem Spiel wieder ein bisschen drauflegen muss.

GCDW Playoff 1

Im Anschluss an das Spiel nutzten André Bugl und Max Hauser die Gelegenheit, sich bei allen Helfern zu bedanken – „ohne die diese Geschichte nicht möglich wäre"!

Es berichtete für Sie Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok