lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Der Theaterverein lud zu seinem alljährlichen Adventssonntag - Viele Senioren folgten der Einladung in den Andechser Hof

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 22. Dezember 2015

Gibt es den Weihnachtsmann jetzt oder nicht? Obwohl sich Frau Dr. Gscheitmeier und Dr. Was Woaß I ausgiebig mit der Beweislage auseinandergesetzt haben, konnte diese wichtige Frage auch auf dem traditionellen Adventsnahmittag des Ammerseer Bauerntheaters nicht abschließend geklärt werden. Und darum ging es ja auch eigentlich überhaupt nicht. Vielmehr genießen es die Senioren jedes Jahr wieder, am Ende der Adventszeit zusammenkommen zu dürfen und bei langen Gesprächen, vielen kleinen Theater- und Musikeinlagen und guter Verpflegung die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen.

Wenn schon das Wetter alles andere als weihnachtlich war, sollte dafür eben der Rest die Stimmung bestimmen: Im Saal des Andechser Hofs erwartete die Gäste schön geschmückte Tische, auf denen Plätzchen, Punsch und Kerzen die frühlingshaften Temperaturen vergessen ließen. Voll war der Saal und mit Schirmherr Christian Schiller, Altbürgermeister Adolf Wexelberger, Ingrid Frömming und dem Vorstand des Seniorenbeirats hatten sich auch zahlreiche Ehrengäste eingefunden. In seiner Begrüßung dankte Franz Czasny den Gewerbetreibenden und dem Andechser Hof für ihre großzügige Unterstützung, die diesen Nachmittag erst möglich machten. Bewirtung, Bedienung und das abwechslungsreiche Programm gestaltete wie immer der Theaterverein, der aber diesmal von Martina Capell mit einigen Schülern der Musiklehrervereinigung unterstützt wurden.

Advent Theater 1

Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Andechser Hof am adventlichen Seniorennachmittag, zu dem das Ammerseer Bauerntheater alljährlich einlädt

 

Weihnachtslieder, eine schöne Weihnachtsgeschichte und eben der erwähnte wissenschaftliche Diskurs über die Existenz des Weihnachtsmannes bestimmten das Programm bis zur Pause. Zwei Mitglieder des Theatervereins, die Frau Doktoren Was Woaß i und Gscheitmeier hatten sich ausgiebig mit der Beweisführung über die Existenz des Weihnachtsmannes auseinandergesetzt. Alleine die Tatsache, dass bislang kein fliegendes Rentier identifiziert werden konnte stelle die Annahme in Frage. Wenn man dem aber auch die Berechnung hinzufüge, dass es mit dreifacher Schallgeschwindigkeit fliegen müsse um alle betroffenen Haushalte anzusteuern, würde das Ganze noch unwahrscheinlicher – und wenn, dann zumindest ohne überlebenden Weihnachtsmann an Bord!
Lustiges und besinnliches wechselte sich ab und zwischendrin natürlich auch einfach Zeit für Gespräche. Ein wunderschöner Adventsnachmittag für die Senioren der Gemeinde Herrsching den das Ammerseer Bauerntheater wieder mit viel Engagement organisiert hatte.

Advent Theater 2

„Das Theaterspieler altbekannte Weihnachtslieder ablesen müssen" fand Moderator Robert Brack ein bisschen merkwürdig – wo sie doch sonst mehr Text auswendig können müssten!

Es berichtete für Sie Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok