lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Willkommen in Herrsching!

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 10. Mai 2016

Ein Ort macht seinen Neubürgern die Eingewöhnung leicht: Ein Bühnenprogramm, das in seiner bunten Vielfalt staunen lässt. Alle Vereine vom Ort präsentieren sich persönlich mit ihren Zielen, Aktivitäten und Möglichkeiten. Die Gemeinde stellt sich vor mit allen Informationen rund ums Leben in Herrsching . Überall laden Sitzgelegenheiten und Essen und Getränke zum Verweilen ein. Vielfältige Beschäftigungen für Kinder, Verlosung und anderes mehr – der Willkommenstag in Herrsching hat sich zu einem Event gemausert, der nicht nur Neubürger begeistert.

So viele Neugeborene wie noch nie gab es in der Gemeinde Herrsching im vergangenen Jahr und vielleicht überbot sich das Integrationsteam deshalb in seiner Vorbereitung zu diesem Tag. Ein noch bunteres Bühnenprogramm, doppelt so viele Preise bei der Verlosung zu gewinnen und mehr Stände, die sich in der Turnhalle der Christian Morgenstern Schule präsentierten. Bei der Begrüßung erbat Christian Schiller einen kräftigen Applaus für dieses Team, das mal wieder sehr viel Zeit und Energie in die Vorbereitung gesteckt hatte.

Willkommen 2

Bürgermeister Christian Schiller freute sich über so viele Neugeborene wie noch nie, die seit dem letzten Willkommensfest in Herrsching geboren wurden

Zum 11. Mal fand das große Fest diesmal statt und startete traditionsgemäß mit der Begrüßung der Neugeborenen durch Christian Schiller. „Hier sitzt Herrschings Zukunft" freute er sich mit den erschienen Eltern, bevor das altbewährte Moderatoren-Paar Susi Schmidt und Tom Kaiser munter durch das Programm führten. Phantasievolle Tänze und Ballett von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, eine eindrucksvolle Einführung in die Welt der asiatischen Kampfkunst, eine wirklich bühnenreife Aufführung der Schulband der Realschule unter Florian Friedl und Gesang vom Ammersee bis hin nach Schweden.

Willkommen 4


Dass so viele Neubürger wie noch nie zuvor nach Herrsching gezogen sind, liegt auch an den Asylbewerbern, die diesem Ort zugewiesen worden sind. Menschen aus Syrien, Afghanistan, dem Irak und anderen Ländern mehr. Auch für sie war dieses Willkommensfest und auch sie trugen ihren Teil dazu bei, es noch bunter zu gestalten. Junge Männer begannen mit zwei Tänzen aus ihrer Heimat und lockten mit der vertrauten Musik viele Flüchtlinge unter den Gästen näher an die Bühne. Eine junge Familie aus Afghanistan spielte und sang Lieder und prompt kamen kleine Kinder zu ihnen, um ihre ersten Tanzschritten zu probieren. Ein 12-jähriges Mädchen aus Syrien hatte Musik auf ihrem Handy mitgebracht und tanzte dazu erst ganz alleine auf der großen Bühne – bis der Vater die erst widerstrebende Mutter mit dazu holte und gemeinsam mit ihr in den Tanz einstieg. Neue Klänge auf diesem Fest!

Willkommen 6

Die junge Familie aus Afghanistan spielte auf der „Dambora" und sang dazu Lieder aus der Heimat

Ein Kontrastprogramm dazu lieferte im Anschluss noch das Duo „Faltsch Wagoni", die mit ihrer in rhythmische Musik verpackten Wortakrobatik noch für richtig gute Stimmung sorgten – ebenso wie die alten Hits von „Breitbrunn Calling". Mit dem Ziehen der Gewinner endete schließlich dieser ereignisreiche Tag, mit dem die Helfer vom Integrationsteam und alle anderen Beteiligten für diesen Ort mal wieder eine ganz besondere Willkommenskultur geprägt haben!

Es berichtete für Sie Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok