lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Bankkaufmann oder lieber Baumkletterer? Mehr als 60 Unternehmen sind auf dem Berufsinformationsabend der Realschule Herrsching vertreten

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 24. Februar 2017

Seit über zehn Jahren findet der Berufsinformationsabend in der Realschule Herrsching nun schon statt. Was damals als relativ kleine Veranstaltung begann, ist mittlerweile zu einer der größten Berufsmessen in der Ammerseeregion herangewachsen. 66 ganz unterschiedliche Unternehmen aus der Gegend sind vertreten, um die Jugendlichen, die bald ihren Schulabschluss in der Tasche haben, über die verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Denn einige sind auch kurz vor dem Ende ihrer Schullaufbahn noch unsicher, welchen Pfand sie einschlagen wollen. Der Berufsinformationsabend bietet hier eine Orientierungshilfe und hat sich bereits für manchen Schüler als wegweisend herausgestellt.

Der bedeutende Vorteil von Veranstaltungen dieser Art ist es dabei, dass die Schüler auch mit teilweise sehr spezialisierten und ungewöhnliche Berufsbildern in Berührung kommen, die sie zuvor noch gar nicht in Betracht gezogen haben. Zudem bietet die messeförmige Organisation die Möglichkeit, sich ungezwungen mit den Auszubildenden austauschen, die viele der vertretenen Firmen mitgebracht haben, um somit aus erster Hand zu erfahren, was auf sie zukäme, sollten sie sich für eine Ausbildung bei dem entsprechenden Unternehmen entscheiden.

Der Eintritt ins Berufsleben ist ein wichtiger Schritt und die Entscheidung für die zukünftige Profession sollte keinesfalls leichtfertig getroffen werden, weshalb die Realschule Herrsching ganz besonderen Wert darauf legt, die Schüler so gut wie möglich darauf vorzubereiten, so die Direktorin Rita Menzel-Stuck. Der Berufsinformationsabend ist dabei nur eines von mehreren Angeboten. Daneben erhalten die Schüler beispielsweise die Möglichkeit, in simulierten Bewerbungsgesprächen unter Beteiligung von Vertretern verschiedener Unternehmen, an ihren Bewerbungskompetenzen zu feilen, und auch bei der Erstellung ihrer Bewerbungsmappen greift die Schule ihnen unter die Arme. Auf dem Berufsinformationsabend ergreifen dann auch einige gleich die Chance, diese Unterlagen direkt an die Unternehmen weiterzuleiten. Vor allem für Praktikumsplätze erhielten die Aussteller einige Anfragen.

Doch nicht nur für die Schüler, sondern auch für die Unternehmen selbst ist die Veranstaltung eine Chance, auf sich aufmerksam zu machen, um geeignete Nachwuchskräfte zu finden. Vor allem Handwerksunternehmen berichten, dass die Zahl der Bewerbungen in den letzten Jahren teils stark zurückgegangen sein.
In etwa 700 Besucher verzeichnete die Realschule bei der letztjährigen Veranstaltung und auch in diesem Jahr sind Aula, Atrium und Turnhalle gut besucht. Mit Sicherheit konnte der Berufsinformationsabend erneut einigen Unternehmen dabei helfen, den passenden Bewerber für so manchen der zahlreichen Ausbildungs- und Praktikumsplätze zu finden und noch unentschlossenen Schülern Orientierung beim Einstieg ins Berufsleben geben.

 

Es berichtete für Sie Marcella Müller.

 

Berufsinfoabend Foto

Zahlreiche Jugendliche nutzten die Chance, sich an den unterschiedlichen Ständen über ihre beruflichen Möglichkeiten zu informieren.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok