lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Herrsching - Informative Vorträge, eindrucksvolle Leistungsschau, Spaß für Kinder – und einfach zusammen kommen

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 27. Juni 2017

Ein Frontalzusammenstoß zweier Autos mit einem Schwerverletzten, der sich noch eingeklemmt in einem der Fahrzeuge befindet. Eine Situation, mit der die Feuerwehr im richtigen Leben immer wieder konfrontiert wird, die aber an diesem Tag glücklicherweise nur gestellt war. Die freiwilligen Helfer hatten sich mächtig ins Zeug gelegt, um diesen Tag der offenen Tür für die Gäste attraktiv zu gestalten und dabei viel Wissenswertes über ihre Aufgaben weiterzugegeben. Ob detaillierte Ausführungen über die ab dem kommenden Jahr vorgeschriebenen Rauchmelder, die Jugendarbeit und eben jenes anschauliche Beispiel für ihre Einsätze. Aber auch gutes Essen, eine Hüpfburg und viel Zeit für Gespräche lockten zahlreiche Herrschinger hierher.

„Eine Zeit unter 20 Minuten!" Auch Kommandant Daniel Pleyer ist sichtlich zufrieden mit der Leistung, die seine Leute da eben vor einer großen Menge Schaulustiger gezeigt hat. Zwei demolierte Autos zeugen von einem heftigen Frontalzusammenstoß und die – in diesem Fall schon vor Ort stehende – Feuerwehr fährt ihr volles Programm auf. Spannend und informativ moderiert vom stellvertretenden Kommandanten Martin Wastian analysieren sie die Lage und beginnen ihr Rettungsprogramm für den Verletzten. Innerhalb kürzester Zeit wird das Fahrzeug schonend gelagert, um unnötige Stöße zu vermeiden und ehe man es sich versieht, sind Türen und Dach entfernt, um eine „schonende" Bergung des Verletzten zu gewährleisten. Man erfährt, dass es drei Arten der Rettung gibt, die je nach Schweregrad der Verletzung entschieden wird: schonend, sicher oder schnell. Mit ihrem schweren Gerät und dicken Schutzanzügen arbeiten die Männer zügig und sicher und man merkt, dass hier jeder Handgriff durch viel Übung sitzt.

Feuerwehr Tag 2

In sicherer Geschlossenheit demonstrierte die Freiwillige Feuerwehr Herrsching an ihrem Tag der offenen Tür, wie schnell sie bei Unfällen reagieren können

„Normalerweise kaufen wir die Schrottautos selber und bezahlen auch hinterher die Entsorgung " meint Daniel Pleyer. „Aber wir müssen solche Situationen ja schließlich für den Ernstfall üben!" Für diesen Tag aber hat ihnen das Autohaus Pfrogner zwei Fahrzeuge kostenlos zur Verfügung gestellt, worüber die Mannschaft sehr dankbar war.

Die Zuschauer sind sichtlich beeindruckt von der Darbietung und während sich danach vor allem Männer die technischen Finessen der Einsatzfahrzeuge erklären lassen, warten im Schulungsraum noch andere interessante Vorträge. So erklärte der Vorsitzende des Vereins, Michael Polednik die wichtigsten Fakten über den Einbau von Rauchmeldern, die ab dem 31.12.2017 für alle Haushalte Pflicht sind. Welche Arten gibt es, worauf ist beim Kauf zu achten und in welchen Zimmern müssen sie installiert werden. Interessant z.B., dass die Versicherung im Schadensfall nur zahlen muss, wenn die Prüftaste jährlich betätigt wurde und die Melder der DIN-Norm entsprechen, sowie ein Prüfsiegel aufweisen. „Man kann diese Geräte auslesen" grinst der Fachmann und empfiehlt, die Kaufunterlagen etc. gut aufzuheben.

Feuerwehr Tag 5

Verständlich und anschaulich erklärte Michael Polednik die Funktionsweise und Vorschriften bezüglich Rauchmeldern, deren Einbau ab dem 31.12.2017 für alle Haushalte Pflicht werden

Ein informativer Tag der offenen Tür, bei dem für jeden etwas dabei war und bei dem auch das Zusammenkommen ein gerne wahrgenommener Faktor war.

Es berichtete für Sie Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok