lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Alle Jahre wieder...: Kein Weihnachten ohne den Seniorennachmittag des Ammerseer Bauerntheaters

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 31. Dezember 2018

„Wenn sie stade Zeit vorbei ist, wird's wieder ruhiger". Diesen Ausspruch von Karl Valentin zitierte Franz Czasny bei der Begrüßung der vielen Gäste zum alljährlichen Seniorennachmittag. Und dieser Ausspruch gilt auch ganz im Besonderen für die Mitglieder des Ammerseer Bauerntheaters, die es sich Jahr für Jahr nicht nehmen lassen, den Herrschinger Senioren einen wunderschönen 4. Adventssonntag zu bescheren. Schön eingedeckte Tische im Kultursaal des Andechser Hofs mit Glühwein, Kaffee und eine herzhafter Brotzeit zum Abschluss – und dazu ein buntes Unterhaltungsprogramm vom Feinsten. Eine Einstimmung auf Weihnachten, die sich auch in diesem Jahr wieder rund 200 Senioren aus Herrsching und seinen Ortsteilen nicht entgehen lassen wollten.

„Kommt da überhaupt jemand" wurde Christian Schiller von einem Bürgermeisterkollegen ob dieser Tradition erstaunt gefragt. „Da", wo doch alle noch schnell die letzten Vorbereitungen für das Weihnachtsfest treffen wollen. Christian Schiller grinste in den vollbesetzten Saal und dankte an dieser Stelle den Theaterleuten für diese beliebte Tradition. Denn für sie ist es wirklich immer viel Arbeit, die ganzen Vor- und Nachbereitungen zu erledigen. Da wird geplant, besorgt, eingeübt, geprobt, der Fahrdienst organisiert, aufgebaut, ausgeschenkt, serviert, aufgeräumt – und was sonst noch alles anfällt. Und sich nach so vielen Jahren immer noch etwas neues einfallen zu lassen, sei „inzwischen wirklich eine echte Herausforderung", wie Franz Czasny fröhlich einräumte.

Seniorenweihnacht 1

Nur noch schnelle WhatsApp-Nachrichten statt gemalter Wunschzettel: ein überforderter Nikolaus sucht Hilfe beim Psychiater

Aber gelungen ist es ihnen auch an diesem Sonntag wieder! Ob die Kochanweisung von Fernsehkoch Joe Watschl alias Robert Brack, dessen Gans vermutlich etwas trocken ausfiel, da der dazugehörige Rum in seiner Kehle landete. Eine bunte Reihe von schönen und lustigen Weihnachtsgedichten im Wechsel. Oder der traumatisierte Nikolaus, der statt Wunschzetteln nur noch fordernde WhatsApp-Nachrichten bekommt und nun Beistand vom Psychiater sucht. Ein sichtlich ergriffener Heinz Gruczek, der für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft beim Ammerseer Bauerntheater die Goldene Ehrennadel überreicht bekam.

Seniorenweihnacht 2

Eine Goldene Ehrennadel für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft beim Ammerseer Bauerntheater: Heinz Gruczek freut sich über die Ehrung von Franz Czasny und Christian Schiller

Und natürlich die Musik durch Mitglieder der Musiklehrervereinigung. „Aus Herrsching – für Herrsching: das Schönste was die MLV machen kann" meinte dazu Elisabeth Schmidt, die hier mit Töchtern und Schülern ein tolles Programm zusammengestellt hatte. Als am Ende des Nachmittags alle Veranstalter noch einmal gemeinsam auf der Bühne standen und das Lied „Stille Nacht, Heilige Nacht" anstimmten, gab es kaum jemanden im Saal, der hier nicht mit einstimmte. „Bleiben Sie gesund" gab der Bürgermeister den Gästen noch auf den Weg in die Weihnachtszeit und in das neue Jahr. „Alles andere ist Luxus."

Seniorenweihnacht 3

Wenn das Ammerseer Bauerntheater zum Abschluss des Seniorennachmittags die „Stille Nacht" anstimmt – ja dann kann Weihnachten wirklich kommen

Für Sie berichtete Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok