lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Ein Rekordjahr ging zu Ende und ein Jubiläumsjahr steht an: Es läuft bei der Musiklehrervereinigung (MLV) Herrsching!

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 26. Februar 2019

So viele Konzerte wie noch nie gaben Schüler und Lehrer der MLV. Und es kamen mehr Zuschauer als in allen Jahren zuvor. Ob Jesus Christ Superstar in der Nikolauskirche, das große Schülerkonzert im Haus der Bayrischen Landwirtschaft oder kleinere Matineen und das Popkonzert im Steinebacher: die Leute kommen gerne zu diesen Aufführungen, wo man immer auf ein buntes Potpourri an Musikstilen, Instrumenten und Rhythmen trifft. Einzig die Jugendlichen im Alter zwischen 10 und 14 Jahren bereiten dem Leiter, Karl Rellensmann, seit einiger Zeit etwas Sorgen. Ihr Anteil ist im Vergleich zu früher gesunken. Ob aufgrund G8 oder Smartphone & Co ist nicht bekannt.

Im Vorfeld der Jahreshauptversammlung dankte Karl Rellensmann der langjährigen Mitarbeiterin Christiane Gruber für ihre stets so übersichtlich aufgearbeiteten Daten und Fakten. Seit 20 Jahren mittlerweile kümmert sie sich um das Büro, die Einschreibung und alle Informationen – und eben auch die Präsentation aller finanziellen Daten für die Jahreshauptversammlung und die Steuer. Alles im grünen Bereich – so kann man wohl die Zahlen des Vereins zusammenfassen und eine turnusgemäße Prüfung der Gemeinnützigkeit des Vereins durch das Finanzamt fiel positiv aus.

MLV JHV 1

Querflöte, Violine, Saxophon, Gitarren & Co: die Lehrer der Musikschule in Herrsching lieben ihre Instrumente und versuchen diese Leidenschaft an ihre Schüler weiterzugeben

Die Einnahmen, die sich vor allem aus den Gebühren und dem Zuschuss der Gemeinde zusammensetzen, halten sich ziemlich exakt die Waage mit den Ausgaben, die zum größten Teil in die Bezahlung der Lehrkräfte einfließen. Der Zuschuss der Gemeinde wurde im vergangenen Jahr dazu verwendet, die Geschwisterermäßigung auszugleichen und die Ensemblekurse zu fördern. Auch in die Konzertfreizeit und die Pflege der Leihinstrumente geht ein Teil des Geldes.
Die Schülerzahlen halten sich in den letzten Jahren auf einem guten Niveau und für das laufende Jahr sind 356 Kinder, Jugendliche und Erwachsene eingeschrieben. Vergleicht man die Zahlen mit dem Gründungsjahr 2014, so fallen einige Daten besonders auf: Während sich die Anzahl der Jugendlichen zwischen 10 und 14 Jahren fast halbiert hat, legten die Erwachsenen um gut das Dreifache zu. Bei der Auswahl der Instrumente hat besonders die Violine an Aufmerksamkeit gewonnen, während die Blockflöte an Popularität verloren hat. Neu hinzugekommen ist der Bereich Beat Making/Musicproduction, wo Florian Weinhart mit seinen Schülern eigene Songs auf den Weg bringt.
Zum Ende der Versammlung schließlich stellte Karl Rellensmann noch die neu überarbeitete Homepage der MLV vor. Übersichtlich gestaltet und Smartphone-tauglich findet man hier alle wichtigen Informationen zu Terminen, Unterrichtszeiten, Preisen, und eine kurze Vorstellung der Lehrkräfte. In Zukunft soll die Seite auch genutzt werden, um über aktuelle Ereignisse zu informieren, wie z.B. Unterrichtsausfall wegen Schneechaos – wie es in diesem Winter der Fall war.

Für Sie berichtete Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok