lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Der Schlüssel für neue Wege: 184 Realschüler erhalten ihr Abschlusszeugnis im Rahmen einer feierlichen Abschlussfeier

Kategorie: Veranstaltungen Veröffentlicht: 22. Juli 2019

Zehn Jahre – oder mehr – darauf hingearbeitet. Freundschaften geschlossen, auf Prüfungen gelernt, Ausflüge und größere Fahrten gemacht, sich über Lehrer geärgert und andere wiederum voll cool gefunden: die Schulzeit prägt viele Jahre der Kinder und Jugendlichen. Und nun ist diese Zeit von einem Tag auf den anderen plötzlich Geschichte. „Zum letzten Mal darf ich euch heute meine Schüler nennen" sprach die Schulleiterin Rita Menzel-Stuck die Absolventen in ihrer Rede fast ein wenig wehmütig an. Mit dem Zeugnis in der Hand werden nun alle getrennte Wege gehen und verschiedene Laufbahnen einschlagen. Ob Lehre, Ausbildung oder weiterführende Schule: „Jede Ziellinie ist auch gleichzeitig eine Startlinie" betonte Rita Menzel-Stuck „und jeder Schulabschluss der Schlüssel, um neue Wege aufzuschließen."

Der größte Jahrgang seit Bestehen der Herrschinger Realschule hat in diesem Jahr seine Prüfung zur Mittleren Reife abgelegt. 99% davon haben bestanden und warteten an diesem Nachmittag in schicken Gewändern und ein wenig aufgeregt auf ihren großen Moment. Der große Saal in der Finanzhochschule reichte kaum aus, um die vielen Eltern, Geschwister und anderen Begleitpersonen zu fassen. Mit dabei auch Bürgermeister Christian Schiller, der als ehemaliger Schülervater, Bürgermeister und Vorsitzender des Zweckverbandes zu den Absolventen sprach. Nicht nur als eine Generation „Wischfinger" seien sie in Erscheinung getreten, sondern auch als eine Gruppe junger Leute, die sich – siehe Fridays for Future –für ihre Zukunft einsetzen. Er machte den jungen Leuten Mut, sich in die Politik einzumischen und das Erlernte für eine gemeinsame Zukunft einzusetzen. „Wir brauchen euch, denn ihr sollt es besser machen, als wir Alten!"

RSH Abschluss 1

84 Schüler und Schülerinnen aus der Realschule Herrsching sowie 11 Jugendliche aus Nachbarschulen erhielten in einer feierlichen Abschlussveranstaltung ihre Zeugnisse für den Start in einen neuen Abschnitt ihres Lebens

Warme Worte dann auch von der stellvertretenden Elternbeiratsvorsitzenden Dr. Andrea Harty, die insbesondere das soziale Engagement der Schule hervorhob. Eine aktiv gelebte „Schule ohne Rassismus", in der die Umschreibung „Schulfamilie" keine leere Worthülse sei. Rückblick, Anekdoten und Dankesworte kamen dann schließlich von den beiden Schülersprechern Laura Mani und Attila Kachelmann, bevor es nach den Ehrungen endlich an die lang erwartete Übergabe der Zeugnisse ging.
In der heutigen unruhigen Zeit sei es schwierig, Vertrauen in die Zukunft zu haben, meinte die Schulleiterin. „Aber ich vertraue auf!"

Für Sie berichtete Barbara Geiling

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok