lesen-sie-auch-andere-ortszeitungen Oberdinger Kurier Logo echinger-echo neufahrner-echo haarer-echo mooskurier

Prev Next

Gemütlich, vertraut und ohne großes Brimborium: Der Weihnachtsmarkt in Widdersberg lud ein zum Zusammenkommen

19.12.2018 | Veranstaltungen

Ein Glück, dass der schöne Sommer eine so gute Obsternte ermöglicht hatte! Warum das eine Rolle im Zusammenhang mit dem Weihnachtsmarkt in Widdersberg spielt? Nun, die auf dem Markt angebotenen Fruchtliköre z.B. schmeckten einfach hervorragend. Ob Apfel/Zimt, oder Kiwi: die Ernte sei einfach so hervorragend gewesen, dass sie das Obst irgendwie verarbeiten mussten. Und so stand in einer Bude auf dem Widdersberger Weihnachtsmarkt eine bunte Palette leckerer Fruchtliköre und luden zum Probieren oder Kaufen ein.

 

Weiterlesen

Kommt ein Bürgerbegehren zum Standort des Gymnasiums? Erhitzte Diskussionen begleiteten die Veranstaltung von Willi Welte und Gerhard Knülle

13.12.2018 | Veranstaltungen

„Mir wurde zugesichert, dass ich spätestens zur 7. Klasse in das Herrschinger Gymnasium wechseln kann." Der Schüler, der dies am Abend der Veranstaltung äußerte, geht mittlerweile in die 10. Klasse – im Gilchinger Gymnasium. Jetzt hoffe er, dass die Schule wenigstens für den jüngsten seiner vier Geschwister noch rechtzeitig fertig wird. Eine Hoffnung, die jetzt wieder in Frage gestellt ist. Sollte ein Bürgerbegehren kommen, wie es sich Willi Welte und Gerhard Knülle wünschen, so würden erst mal alle laufenden Pläne und Aufträge mit einer Sperrklausel belegt. Und bei einem erfolgreichen Begehren, müsste eine neue Planung beauftragt werden und wie lange dieses Verfahren dauert, kann man sich anhand gemachter Erfahrung vorstellen. Die Initiatoren des Bürgerbegehrens aber sind der Meinung, dass seitens der Planung sowieso noch nichts passiert sei in den vergangenen Jahren. Eine Überplanung für das Grundstück an der Seefelder Straße ginge schneller, kostengünstiger und brächte anderweitige Vorteile mit sich. Außerdem hätten die Bürger ein Recht auf ausreichende Informationen über den Standort des Gymnasiums in Herrsching. Dies wollten sie mit dieser Veranstaltung gewährleisten Es wurde ein Vortrag, durchsetzt mit vielen Zwischenrufen. Mit Informationen, die seitens Vertretern des Kreistags und Gemeinderates sowie dem Rechtsbeistand der Gemeinde in Frage gestellt wurden. Und eine Fragerunde, die von gegenseitigen Vorwürfen geprägt war.

Weiterlesen

Ein besonderer Festakt zum 60-jährigen Jubiläum: Die Kolpingfamilie Herrsching gibt einen Empfang für die Auszubildenden der Herrschinger Handwerksbetriebe

10.12.2018 | Veranstaltungen

„Wir möchten mit dieser Veranstaltung zum Ausdruck bringen, wie toll wir es finden, dass ihr euch gegen den Mainstream entschieden habt und einen Handwerksberuf lernt!" Pfarrer Simon Rapp grinste in die große Runde, die sich im Haus der Bayrischen Landwirtschaft eingefunden hat. Auszubildende und Ausbilder von Herrschinger Handwerksbetrieben waren der Einladung der Kolpingfamilie gefolgt, um an diesem Festakt zum 60-jährigem Jubiläum der Herrschinger Ortsgruppe teilzunehmen. Viele dieser Betriebe eint, dass sie keine oder nicht genug Lehrlinge finden. Und so lautete denn auch das Motto dieses Festaktes: „Handwerk im 21. Jahrhundert. Wo drückt der Schuh?"

Weiterlesen

Machet die Tore weit! Der Chor der Erlöserkirche stimmte mit einem festlichen Konzert auf die Adventszeit ein

07.12.2018 | Kultur

Und die Tore mussten auch wirklich weit geöffnet werden, um die vielen Besucher einlassen zu können. Schon lange vor Konzertbeginn waren alle verfügbaren Sitzplätze belegt, so dass eine volle Kirche erwartungsvoll auf den Eintritt des Chores, der Solisten und des Barocksolistenensembles wartete. In den vergangenen Konzerten hatte die Chorleiterin Birgit Henke sehr hohe Maßstäbe gesetzt, mit welch ausgezeichneter Qualität und Einfühlsamkeit hier Musikliteratur dargeboten wird und das wollten sich ganz viele Menschen nicht entgehen lassen. So viel vorweg: sie wurden nicht enttäuscht und konnten hier eine wunderschöne Einstimmung in den Advent genießen.

 

Weiterlesen

Seit 38 Jahren in der Adventszeit ein fester Termin: Die Frauenunion und CSU Herrsching traf sich zum gemütlichen Hoagartn

06.12.2018 | Allgemeines

„Vor 38 Jahren wurde allerdings noch zum Hoagascht eingeladen" lacht Angelika Knülle – die schwäbische Variante des „Hoagartn", die doch eigentlich ans andere Ammersee Ufer gehört. Doch egal, denn auf eben diesem 1. Hoagartn gründete man damals am 7.Dezember die Frauenunion in Herrsching. Christa Müller wurde zur Vorsitzenden gewählt und seither mischen nun die Frauen kräftig mit in der Politik des Ortes. Lange Zeit war dann Angelika Knülle als Vorsitzende tätig, bis sie schließlich den Posten an Fromuth Heene weitergab, die mittlerweile auch noch dem CSU-Ortsverband führt.

Weiterlesen

Das Verkehrskonzept aus mehreren Perspektiven beleuchtet: Der Seniorenbeirat lud zur Podiumsdiskussion mit ADFC, dem Arbeitskreis Mobilitätswende und Gemeinderat

20.11.2018 | Veranstaltungen

Wie können in Herrsching alle Verkehrsteilnehmer zu einem gut funktionierendem und einvernehmlichen Miteinander finden? Sind die bereits eingesetzten Mittel wie Fahrradschutzstreifen, Querungshilfen für Fußgänger und Ausweitung der Tempo 30-Zonen sinnvoll? Und lassen es die örtlichen Gegebenheiten überhaupt zu, die vielen Wünsche der Bürger in die Praxis umzusetzen? In der Podiumsdiskussion nahmen der Leiter des Arbeitskreis Mobilitätswende, Thomas Dalibor, der Vorsitzende des ADFC, Thomas Allner-Kiehling, der Gemeinderat Wolfgang Schneider und Burkhard Siewert vom Seniorenbeirat zu diesem Thema Stellung.

Weiterlesen

Ein junger Künstler startet durch: Jakob Mühleisen zu Gast im Kurparkschloss

13.11.2018 | Veranstaltungen

„Sad songs make me happy" Eine Stellungnahme, die Jakob Mühleisen von einem Musikerkollegen aufgeschnappt hat – und die ihn beeinflusst? Traurige Liebesballaden sind zumindest ein Markenzeichen des jungen Herrschinger Singer und Songwriters, der im Kurparkschloss mit einem Solokonzert auftrat. 17 Jahre ist er alt und verfügt bereits über ein Repertoire an Stücken, das beeindruckend ist. Über eine Technik, von der so manch älterer Kollege etwas abschauen kann und eine Stimme, die erstaunlich ausgereift ist. Und der nicht zuletzt die Gabe hat - trotz trauriger Liebeslieder – ein Publikum so zu begeistern, das es nach dem Konzert alles andere als traurig nach Hause geht.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok